Ruf uns an
(030) 8148-6282

0Produkt(e)

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Hauptverzeichnis von Letagos

Ein bekannter Gin, der mediterran im Geschmack ist und an den Süden Portugals erinnert - jedoch aus der deutschen Stadt Hamburg kommt. Er wird von Hand in eine weiße Tonflasche abgefüllt; diese besondere Flasche trägt zu einem hohen Wiedererkennungswert bei.

Wir bieten diesen leckeren Gin auch in Sets mit Holzboxen, Gläsern sowie mit passendem Tonic Water an. Zusätzlich findet ihr bei uns die „Kleine Freiheit“ – eine auf 4000 Stück limitierte Abfüllung von Gin Sul.

 

Sowohl in Deutschland als auch in Portugal ist dieser mediterrane Gin bekannt und erfreut sich großer Beliebtheit – doch wie passt das zusammen?

Dies hängt mit Sicherheit mit der Geschichte des Gin Suls zusammen. Stephan Garbe, ein erfolgreicher Werbetexter aus Hamburg, entdeckte vor vielen Jahren seine Liebe zu Portugal und insbesondere zum Süden des Landes. Dort genoss er gerne Gin Tonics, was ihn am Strand von Odeceixe auf die Idee brachte, einen eigenen Gin zu kreieren, der an die portugiesischen Geschmäcker und Düfte erinnert. Daraufhin beendete er seinen früheren Job und erlernte die Kunst des Destillierens, um sich ganz seiner Leidenschaft Gin zu widmen. In einer der kleinsten Destillerien Deutschlands in seiner Heimatstadt Hamburg wird dieser Wacholderschnaps seit 2013 hergestellt.

In Portugal, wo hauptsächlich günstige Compound-Gins hergestellt werden, schätzt man diesen edlen Gin aus Deutschland, der eine Hommage an ihr Land darstellt und für den die Zutaten der Costa Vincentina im Südwesten Portugals genutzt werden.

Der Gin Sul kommt in einer weißen Tonflasche daher, worin er per Hand abgefüllt wird. Zum einen schützt die weiße Tonflasche den beliebten Gin vor der Sonneneinstrahlung und vor Temperaturschwankungen, zum anderen sticht er mit diesem besonderen Design in einer Bar mit Regalen voller Spirituosen ins Auge. Auf der Tonflasche findet sich ebenfalls die Verbindung zwischen Hamburg und dem Süden von Portugal – die Umrisse eines Typschiffes bzw. einer HADAG-Fähre, welche zunächst in Hamburg und später im südlichen Portugal durchs Meer schipperten. Des Weiteren finden sich auf der Flasche das Hamburger Stadtwappen und das portugiesische Wort „Saudade“ (ein kaum zu übersetzendes Wort, welches eine Mischung aus Sehnsucht und Melancholie beschreibt).

Dieser schöne Gin wird langsam und in kleinen Mengen auf traditionelle Art und Weise gebrannt, die Brennblase der Destillieranlage umfasst gerade einmal 100 Liter. Durch die langsame Destillation sollen sich die Aromen gut entfalten können. Die Alkoholdämpfe gehen durch einen metallenen Geistkorb - den Anisateur – hindurch, dieser ist mit verschiedenen für den Gin relevanten Botanicals wie beispielsweise Zitronenschalen, Rosmarinzweigen und Rosen gefüllt. Viele der verwendeten Zutaten (Zitronen, Bio-Wacholder, Rosmarin, Piment, Koriander, Zimt, Rosen, Lavendel…) stammen aus dem südlichen Portugal, die besondere Zutat dieses Gins ist das Harz der Zistrose. Das klare, weiche Wasser für den Gin stammt hingegen aus der Lüneburger Heide.

Im Geschmack erwartet man beim Gin Sul einen Hauch von Mittelmeer – und tatsächlich schmeckt er sommerlich, würzig und leicht harzig nach dem Aroma der Zistrosen. Hinzu kommen frische Zitrus- und Orangennoten sowie ein leichtes Wacholderaroma. Auch in der Nase lassen sich Wacholder, Kräuter und Rosmarin ausmachen.

Empfehlenswert ist zu dem Gin Sul beispielsweise das Thomas Henry Tonic Water.

Alkoholgehalt des Gins: 43 % vol.

Product was successfully added to your shopping cart.

Gin Sul

In absteigender Reihenfolge

   

10 Artikel

Loading ...Load More ...
In absteigender Reihenfolge

   

10 Artikel